Target Costing

Target Costing oder Zielkostenrechnung ist das Konzept des marktorientierten Zielkostenmanagements, das in den frühen Phasen der Produktentwicklung einsetzt. Es geht um die Kalkulation, die normalerweise Preisziele von den nötigen Kosten her ermittelt. Mit Target Costing sollen Produkte zu vom Kunden erlaubten Kosten entwickelt werden, die vom Kunden definierte Funktionsmerkmale erfüllen. Also muss dies im frühen Stadium beginnen. Im Vordergrund steht die Frage: Was darf ein Produkt kosten? Die Kostenplanung läuft ex ante Hand in Hand mit der Produktplanung und setzt auf dem von der Marktforschung ermittelten Preis bzw. auf einem Benchmarkpreis auf (Als-ob-Einkaufspreis). Target Costing ist ein Begriff aus der Zielkostenrechnung. Beim Target Costing wird vom realisierbaren Marktpreis oder einem geschätzten Verkaufspreis auf einzelne Kostenkomponenten zurückgerechnet. Dies nennt man auch Zielkostenspaltung. Beim Target Costing wird also nicht berechnet, was ein Produkt kosten soll, sondern wie viel seine einzelnen Komponenten kosten dürfen. Die in früherer Zeit ausschließlich üblichen introvertierten Kostenrechnungssysteme werden damit durch einen marktbezogenen Ansatz ergänzt.

Ich werde in den nächsten Monaten laufend kleinere Beiträge zum Thema Unternehmensführung, Unternehmensanalyse, Kennzahlen, Kennzahlensysteme und noch einige Themen mehr vorstellen!

Sollten Sie sich für das oben angeführte Thema interessieren, so können Sie hier Kontakt mit mir aufnehmen.